Orientierung für die Praxis

Medizinerinnen und Mediziner stossen mit ihrem Fachwissen in der Praxis immer wieder an Grenzen, insbesondere in Situationen, in denen es um grundsätzliche Fragen wissenschaftlicher, ethischer und gesellschaftlicher Art geht. Hier setzt das Weiterbildungsprogramm Philosophie + Medizin an, das die Grundfragen und Spannungsfelder der Medizin aus einer übergeordneten, philosophischen Perspektive reflektiert. Der Studiengang vermittelt philosophische Konzepte und Methoden, um Grenzfälle und Konfliktfelder in der Medizin zu reflektieren. 

Die Universität Luzern bietet Ärztinnen und Ärzten, Kaderangehörigen von Spitälern und medizinischen Institutionen sowie Fachpersonen des Gesundheitswesens somit Impulse und Raum für die Orientierung innerhalb der medizinischen Praxis. Konkret können innerhalb des Weiterbildungsprogramms Philosophie + Medizin zehn Module einzeln – je nach Zeit und Interesse – oder im Format eines CAS oder MAS besucht werden. Sämtliche Module werden jeweils von ausgewiesenen Expertinnen und Experten aus der Philosophie angeboten.

Erfahrungsberichte
Teilnehmende berichten im "Luzerner Arzt" über ihre Erfahrungen und die Vorteile des Studiengangs Philosophie + Medizin Erfahrungsberichte im Luzerner Arzt

Aktuelles aus dem Studiengang

Für das Modul Medizin + Forschung (Beginn April 2021) sind noch Plätze frei.
Anmeldeschluss: 10. März 2021
Flyer / Anmeldeformular / Anmeldung Einzelkurse

Für die folgenden Einzelkurse aus dem Modul Medizin + Zukunft sind noch Plätze für Einzelkurse frei: Digitalisierung, Qualität, Medizin - Quo Vadis
Anmeldeschluss: Bei freien Plätzen ist eine kurzfristige Anmeldung möglich.
Flyer / Anmeldung Einzelkurse

Aktuelles aus dem Begleitprogramm

Online-Vortrag aus der Reihe "Offen zur Diskussion": Dr. Michael Andrick: Hofnarren oder Impulsgeber? Potenzial und Grenzen des Philosophierens in Unternehmen. Dienstag, 16. Februar 2021, 20:00 - ca. 21:30 Uhr.
Weitere Informationen folgen.

Online-Vortrag aus der Reihe "Offen zur Diskussion": Prof. Dr. Lisa Herzog (Universität Groningen): Alte Muster, neue Aufbrüche. Was die Arendt-Lektüre uns für unseren Umgang mit Algorithmen lehren kann.​​​​ Dienstag, 23. Februar 2021, 20:00 - ca. 21:30 Uhr.
Weitere Informationen und Anmeldung

Tagesseminar aus dem Programm "Philosophie Extra": Prof. Dr. Markus Wild (Universität Basel): Einführung in Nietzsches Gedankenwelt. Samstag, 8. Mai 2021.
Weitere Informationen und Anmeldung

Weitere Veranstaltungen aus dem Programm "Philosophie Extra" ('Einführung in die Stoische Philosophie' am 10. Juli 2021 und 'Kann Philosophie trösten?' am 11. September 2021) finden Sie weiter unten.