Geschichte Universitätsverein

Der Universitätsverein Luzern wird 1997 auf Initiative des späteren Gründungsrektors, Prof. Dr. Walter Kirchschläger, zusammen mit vielen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur gegründet. Erste Präsidentin ist Ständerätin Helen Leumann, ihr folgt ab 2007 bis 2018 Doris Russi Schurter. Seit März 2018 präsidiert Rico Fehr den Verein.

Schon bald nach seiner Gründung findet der Universitätsverein als gewichtiges politisches Signal weitherum Beachtung. Der Verein übernimmt zunächst die Initiative für die Abstimmungskampagne zur Umwandlung der damaligen Universitären Hochschule Luzern UHL in eine Universität mit drei Fakultäten. Nach der Errichtung der Universität im Jahr 2000 setzt er sich für den Aufbau und die Entwicklung der Universität ein.

Der Verein mit heute mehr als 1'200 Mitgliedern trägt dazu bei, die Universität Luzern in der Bevölkerung der Zentralschweiz noch besser zu verankern. Die Universität Luzern ist voller Leben und entwickelt sich ständig weiter. Sie kann bei allfälligen weiteren Ausbauschritten erneut auf tatkräftige Unterstützung durch den Universitätsverein zählen.